Was ist sonst noch so passiert? – ein kleiner Newsblog in Zeiten von Corona

von Carolin Grub.

Wenn man durch die Nachrichten schaut, bestimmen hauptsächlich Themen rund um die Corona-Pandemie die Medienlandschaft. Das ist natürlich in so einem Ausnahmezustand vollkommen angemessen. Aber dennoch dreht sich die Welt in kleinen Stücken weiter und es passieren wichtige Dinge, die es aber aufgrund der wichtigen Corona-Themen nicht in die Hauptnachrichten der Tagesschau oder Ähnlichem schaffen. Damit Ihr aber dennoch gut informiert seid, haben wir, unserer Meinung nach, die wichtigsten Meldungen kurz zusammengefasst.

Weltgeschehen:

Amoklauf in Kanada
In der Nacht zum 19.04. ereignete sich ein Amoklauf in der Ortschaft Portapique, welche rund 130 Kilometer nördlich der Provinzhauptstadt Halifax in Kanada liegt. Die örtliche Polizei fand nach einem Notruf eines Unbekannten ein Grundstück mit mehreren Leichen vor. Vom Täter selbst fehlte bis dato jede Spur. Dieser gab sich während seiner Flucht als Polizist aus und blieb daher lange unbemerkt. Bis aber nach einer langen Verfolgungsjagd von über 100 km der 51-jährige Tatverdächtige an einer Tankstelle getötet wurde. Insgesamt dauerte die Tat 12 Stunden. 22 Menschen verloren, den Täter miteingeschlossen, ihr Leben und damit gilt dieser Amoklauf als „schlimmste Bluttat“ in der Geschichte Kanadas. Daraufhin verbot die Regierung den Verkauf, das Handeln, sowie die Benutzung von Sturmgewähre, sowie 1500 weitere Waffenmodellen.

Quellen: https://www.sueddeutsche.de/panorama/kanada-amoklauf-1.4882132
https://www.tagesschau.de/ausland/kanada-amoklauf-101.html

Keir Starmer neuer Labour-Chef
Keir Starmer ist der neue Parteichef der Labours in Großbritannien. Der 57-jährige Menschenrechtsanwalt tritt damit die Nachfolge von Jeremy Corbyn an, welcher bei den letzten Parlamentswahlen im Dezember das schlechteste Wahlergebnis für die Labour Partei einfuhr. Mit dem Parteivorsitz ist Starmer nun auch Oppositionsführer im Unterhaus.

Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/labour-starmer-105.html

Präsidentschaftskandidatur der Demokraten – Biden vs. Sanders
Bei den letzten Vorwahlen um den Präsidentschaftskandidaten der Demokraten in den USA konnte Joe Biden die Stimmen für sich entscheiden. Sein Langzeit-Konkurrent Bernie Sanders trat hingegen von seiner Präsidentschaftskandidatur zurück. Er sicherte aber Biden seine volle Unterstützung zu. Der endgültige Nominierungsparteitag der Demokraten für die Benennung des Kandidaten soll im August stattfinden. Die Wahl zum Präsidenten der Vereinigten Staaten wird, bis zum heutigen Stand, planmäßig am 3. November 2020 erfolgen.

Quellen: https://www.zeit.de/thema/joe-biden
https://www.stern.de/politik/ausland/usa–bernie-sanders-steigt-aus-praesidentschaftsrennen-aus–9216866.html

Geschehen an griechisch-türkischer Grenze erschütternd
Seit Wochen harren an der griechisch-türkischen Grenze circa 13.000 Menschen aus, mit der Hoffnung irgendwie nach Griechenland und damit in die EU zu gelangen. Diese Situation ergab sich, nachdem der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan verkündete, die Türkei habe für Flüchtlinge die Grenzen zur EU geöffnet. Damit setzte die türkische Regierung Griechenland und auch die EU enorm unter Druck. Die griechische Regierung betonte aber seit Beginn: „Griechenland kann nicht erpresst werden und lässt sich nicht erpressen – nicht zuletzt da Griechenlands Grenzen auch Europas Grenzen seien.“ Es fällt damit also auch in den Zuständigkeitsbereich der EU-Kommission. Das bedeute, dass Griechenland seine Grenze sicherte und bis heute nicht öffnete. „Die Antwort der EU ist bislang Abschottung: Griechenlands Grenzpolizisten setzten in den vergangenen Tagen immer wieder Blendgranaten und Tränengas – offenbar teils auch gegen Kleinkinder – ein, um die Menschen zurückzudrängen.“ Nun stellt die Europäische Union, nach einem Besuch der EU-Kommissionschefin Van der Leyen, Griechenland bis zu 700 Millionen Euro zu Verfügung, um damit eine nötige Infrastruktur zu errichten und das generelle Migrationsmanagement zu verbessern. Des Weiteren verspricht sie eine personelle und materielle Verstärkung der Frontex Gruppen (die Europäische Agentur für Grenz- und Küstenwache).
Wie ernst die Lage an der griechisch-türkischen Grenze ist, zeigt auch der Vorfall am 30.April, als ein türkischer Soldat auf Frontex-Polizisten schoss. Verletzt wurde dabei aber niemand.
Wir bleiben auf jeden Fall für Euch an diesem Thema dran und werden zukünftig weiter darüber berichten!

Quellen: https://www.tagesschau.de/ausland/griechisch-tuerkische-grenze-101.html
https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-03/grenze-griechenland-tuerkei-fluechtlinge-konflikt-migration

Bundesweites Geschehen:

Zahl rechtsextremer Straftaten steigt
Dass der Rechtsextremismus weiter ein Thema unserer heutigen Zeit ist, zeigen auch die aktuellen Zahlen des kriminalpolizeilichen Meldedienstes für politisch-motivierte Kriminalität. Alleine im letzten Jahr wurden 22.337 Straftaten aus dieser Intention heraus begangen. Damit sind es fast 2.000 mehr als im Jahr 2017.

Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/rechtsextreme-straftaten-103.html

75 Jahre Befreiung der Arbeits- und Konzentrationslager
Ein dreiviertel Jahrhundert ist es nun her, dass die Alliierten des Zweiten Weltkrieges Deutschland von den Nationalsozialisten befreiten und damit auch die grauenvollen Verbrechen in den Arbeits- und Konzentrationslagern beendeten. Da auf Grund der Corona-Krise die Gedenktage nur sehr oberflächlich vollzogen werden konnten, widmen wir auch diesem wichtigen Ereignis einen Platz in unserem Newsblog, um virtuell den Opfern des Nationalsozialismus zu gedenken.

Loveparade-Verfahren eingestellt
Zehn Jahre nach dem Loveparade-Unglück in Duisburg, bei dem 21 Menschen ums Leben kamen und über 600 schwer verletzt wurden, wird nun das Gerichtsverfahren gegen die Veranstaltungsmitarbeiter eingestellt. Grund sei eine Pausierung der Verhandlungen im Zuge der Corona-Pandemie. Auch wenn eine Wiederaufnahme bald möglich sei, würde keine Entscheidung bis zur baldigen Verjährung im Juli getroffen werden können. Da es bei der Anklage nur um eine geringe Schuld gehe, ist eine Einstellung laut des Landgerichtes Duisburg zu vertreten.

Quelle: https://www.tz.de/welt/loveparade-duisburg-urteil-gericht-panik-tote-verletzte-tunnel-verfahren-eingestellt-zr-13748740.html

Innenministerium verbietet Hisbollah in Deutschland
Das Innenministerium unter der Leitung von Horst Seehofer hat Aktivitäten der vorrangig im Libanon organisierte Gruppierung der Hisbollah in Deutschland verboten. Ihnen wird vorgeworfen, mit Gewalt und Anschlägen gegen Israel und seinen Mitbürger*innen vorzugehen. Ihr Grundgedanke ist das Nichtansehen der Existenz Israels. Die Zahl der Mitglieder in Deutschland beträgt circa 1050.

Quelle: https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/hisbollah-verbot-101.html

Neuer Bußgeldkatalog für Autofahrer
Für alle Verkehrssünder unter Euch: ab jetzt wird es noch teurer! Hier die wichtigsten Änderungen für Euch:
1. Tempolimit
ab 21 km/h zu viel innerorts ist der Führerschein einen Monat weg
inner- und außerorts mit 16 km/h zu schnell wird jetzt zusätzlich zum Bußgeld mit einem Punkt bestraft
2. Rettungsgasse
wer sie nicht bildet, bekommt zum Bußgeld und zwei Punkten in Flensburg einen Monat Fahrverbot
3. Parkverstöße
Knöllchen werden bis zu 20€ teurer
Punkteverteilung kann nun auch möglich sein
4. Fahrradfahren
nebeneinander zu Fahren ist nun erlaubt, solange der Verkehr nicht behindert wird
5. Blitzer- Apps
Benutzung wird teurer bestraft – 75€ und einen Punkt

Quelle: https://www.bussgeldkatalog.org/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.